Kaffee

Kaffee ist ein koffeinhaltiges Heißgetränk, dass aus Kaffeebohnen hergestellt wird.

Der Kaffee steht im Welthandel direkt nach dem Erdöl an zweiter Stelle. Das zeigt die Bedeutsamkeit des Kaffees weltweit. Der Kaffeeverbrauch liegt weltweit bei 1 Kilo jährlich pro Kopf. In Deutschland sind es sogar 6 Kilo jährlich pro Kopf. Jeder Deutsche trinkt etwa 4 Tassen täglich.

Kaffee ist mit seinem Koffeingehalt ein guter Muntermacher. Jedoch ist die Gewöhnung an Kaffee gefährlich. „Entzugserscheinungen“ von Kaffee führen zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebsschwäche. Die toxische Dosis beträgt 100 Kaffee-Tassen auf einmal.

Der Kaffee wurde im 18. Jh. durch die Europäer entdeckt. Zum Anbau sind Wärme und Feuchtigkeit nötig. Dazu eignen sich Länder in der (sub)tropischen Zone. Kaffee wird in Brasilien, Kolumbien, Indonesien, Mexiko, Uganda, El Salvador und Guatemale angebaut. Die Kaffeeblüte der Kaffeepflanze „Coffea“ dauert nur wenige Tage. Die anschließende Reifung dauert acht bis zehn Monate.

Im Erzeugerland wird der Kaffee aufbereitet. Das Fruchtfleisch wird entweder im preiswerten trockenem (trocknen in der Sonne) oder im nassem (mit Wasser) teurerem Verfahren befreit.  Die Bohnen werden bei 200 – 300°C geröstet bis diese eine braune Farbe haben und ein volles Aroma entwickeln. Das Wasser aus den Bohnen verdampft. Es entwickeln sich Röst- und Bitterstoffe. Der Kaffee wird nun durch hocharomatische Spitzensorten gemischt: der kräftige Typ „Mocca“ und der „Naturmilde“.

Kaffee kann nicht jeder vertragen. Der hohe Koffeingehalt führt zu Bluthochdruck und kann sich negativ bei Herzerkrankungen auswirken. Für diese Zielgruppe wurde der entkoffenierte Kaffee hergestellt. Der Koffeingehalt wurde auf maximal 0,1% gesenkt. Die Variante „Light“ bedeutet, dass 50% Bohnenkaffee und 50% entkoffenierte Kaffee enthalten ist. Personen mit einem Reizmagen reagieren auf die Reiz- und Bitterstoffe bedeutet, dass 50% Bohnenkaffee und 50% entkoffenierte Kaffee enthalten ist.

Verbrauchertipp:

Personen mit einem Reizmagen reagieren auf die Reiz- und Bitterstoffe sehr empfindlich mit starken Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen. Es eignet sich magenschonender Kaffee gut, bei dem die Reiz- und Bitterstoffe entzogen wurden. Der Koffeingehalt bleibt unverändert. Ebenso ist der Espresso ist magenfreundlicher als eine Tasse Filterkaffee.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: