Grips & Co – der Nachwuchswettbewerb im deutschem Lebensmittelhandel! (2011)

Grips & Co ist der Nachwuchswettbewerb im deutschem Handel. Der Wettbewerb wird jährlich von der Rundschau für den Lebensmittelhandel durchgeführt und jährlich nehmen 20.000 junge Menschen daran teil. Der Gewinner wird mit dem Titel „Deutschlands Beste Nachwuchskraft im Lebensmittelhandel“ ausgezeichnet. Dieses Jahr fand der Wettbewerb wieder auf der ANUGA – der größten und wichtigsten Lebensmittelmesse weltweit – statt. Ich durfte selber teilnehmen. Danke liebes Grips & Co-Team!

Wie kommt man überhaupt dort hin?

Sehr gute Kenntnisse in Warenkunde, Verkaufswissen und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sind als Teilnehmer für den Wettbewerb obligatorisch. Starke Nerven und ein selbstsicheres Auftreten sollten bei einem Publikum von fast 2.000 Personen dann idealerweise kein Problem darstellen.

Bewerbung

Es besteht keine Möglichkeit sich unmittelbar selber für den Wettbewerb zu bewerben.

1) Man kann an den Grips&Co-Qualifikationsrunden teilnehmen. Dafür liegen Wissenstest im Februar, März und April der Zeitschrift „Rundschau für den Lebensmittelhandel“ bei. Dadurch hat man Chance sich für die schriftliche Runde zu qualifizieren.

oder 2) Weiterhin besteht die Möglichkeit über einen unternehmensinternen Wettbewerb (Rewe, Edeka, Kaufland, Lidl, …) zur TOP 50 zugelassen zu werden. Allerdings können die großen Unternehmen nur 2 – 3 Teilnehmer je Unternehmen in den Wettbewerb als „Elitekandidat“ schicken.

oder 3) Deshalb sollte man in Erwägung ziehen, wenn der Chef selbstständig ist, sich über seinen Partnerkaufmann anmelden zu lassen. Dazu braucht man allerdings ein Anmeldeformular. Das wird an die zuständige Ausbildungsleiter versandt.

Schriftliche Vorrunde

In der schriftlichen Vorrunde hat man einige Wochen Zeit eine Aufgabe, die relativ knapp und offen gehalten ist, zu beantworten. Nun gehört etwas Glück dazu, dass man zu den TOP 50 zu gelassen wurde.

Halbfinale

JUHU! Ich bin dabei! Am 08. Oktober ging es los. In der Nähe von Köln traf sich die TOP 50 (bzw. es waren dann TOP 52) und wir wurden gemeinsam zu unserer Unterkunft gefahren. Es war ein gutes Klima und gute Stimmung. Nach einigen gemeinsamen Bierchen ging es erstmal zu Bett.

Am nächsten Tag wurden wir zur RIS (Rewe-Informations-Systeme) nach Porz gefahren. Dort wurde nach 30 Fragen stufenweise die TOP 15 ermittelt. Die TOP 15 musste sich dann jeweils vorstellen und Stellung zu einer Frage nehmen… und da musste man starke Nerven zeigen, um am nächsten Tag am Finale dabei zu sein. Die TOP 9 konnte ermittelt werden. Die Top 10 musste dann in einem Stechen ermittelt werden mit einer Schätzfrage… gar nicht so einfach. Das soll bisher noch nie vorgekommen sein? Zum ersten Mal gab es einen 11. Platz. Herzlichen Glückwunsch Katharina Kempka!

Danach sind wir gemeinsam zur ANUGA gefahren… hier nochmal die TOP 52 ohne Selina Hülsemann. Die hat in diesem Fall das Bild gemacht.

Grips & Co TOP 5 2011

Finale

Am 10. Oktober war es soweit – das Finale. Der Raum hat sich mit 1.500 Menschen gefühlt. So langsam stieg meine Nervosität auch. Als wir (TOP 10) dann rein gerufen wurde, war das ein unglaubliches Gefühl. Das Publikum hat so eine super Stimmung gemacht und Stefan Gödde hat seine Sache als Moderator echt super gemacht! Er hat uns auf der Bühne auch fleißig Wasser nach geschenkt – wir hatten ziemlichen Durst auf der Bühne.

Dann ging es los mit der Testfrage, um zu testen, ob alle Geräte funktionieren. „Was ist eine Fleischtomate?“, a) „eine sehr große Tomate“ b) … c) … wie auch immer, wir haben alle d) „eine Tomate, die in der Metzgerei verwendet wird“ gewählt und da hat der  Moderator erstmal geguckt. Hat ja schon mal gut funktioniert 🙂 Nach 30 Fragen mussten 5 Leute ausscheiden. Dazu gehörte ich auch. Den 6. Platz hab ich mit zwei anderen belegt. Darüber freue ich mich sehr!

Ich hab natürlich weiter die TOP 5 angefeuert! Nach einem Spiel, in dem die Kandidaten einen Einkaufswert von 25 € erreichen sollten, standen die zwei Finalisten fest.

Nach weiteren 10 offenen Fragen stand der Sieger fest.. pardon, Siegerin! 3 waren wir von der REWE in den TOP 10, einer musste es ja richten! Sara Evangelia Kontogiorgas. Herzlichen Glückwunsch!

Platzierung

1. Sara Evangelia Kontogiorgas (Rewe)
2. Sean Müller (Tengelmann)
3. Thorben Heinßen (Combi-Verbrauchermarkt)
4. Daniel Dimt (Kaufland)
5. Arne Schäfer (Tegut)
6. Rahii Katyal (Rewe)
6. Julia Kruse (Lidl)
6. Tobias Pesch (Hit)
7. David Christian Schmidt (Rewe)
8. Sabine Walter (real)

Weitere Bilder vom Finale findet ihr hier.

Video auf Lifestyler.tv

Artikel auf Rewe.de

Fazit

Es geht nicht um Preisgelder, es geht viel mehr um Ruhm, Ehre und vor allem Spaß! Geht es sportlich an, Glück gehört auch dazu. Es ist ein einzigartiges Erlebnis. Man lernt viele neue und interessante Menschen kennen. Ich bin froh, dass ich dabei war! Ich kann nur jedem empfehlen, die Chance zu nutzen und nächstes Jahr am Wettbewerb teilzunehmen.

Advertisements
Schlagwörter:

2 Kommentare to “Grips & Co – der Nachwuchswettbewerb im deutschem Lebensmittelhandel! (2011)”

  1. Ein interessanter Wettbewerb! Super, dass es so großen Spaß gemacht hat.
    Und hey, 6. Platz, auch wenn es darum weniger geht, ist echt nicht zu verachten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: