Wie gehe ich mit Störungen bei Schulungen um?

Trotz bekannter „Spielregeln“ sind Störungen, Seitengespräche und Handys „Alltagsprobleme“ von Trainern in Schulungen. Wie reagiert man auf so was? Ich wurde von einem Teilnehmer gefragt, ob ich das Handy wegnehme. Das mache ich nicht. Das Handy ist Eigentum der Teilnehmer. Die Teilnehmer sind alt genug und eigenverantwortlich, müssen aber mit den Konsequenzen ihres Handeln rechnen….

Wie kann sich der Recruitungbereich des Einzelhandels auf den demographischen Wandel seiner Mitarbeiter einstellen?

Stellen Sie sich bildlich ein Puzzle vor. Das Puzzle ist vollständig. Im Laufe der nächsten zwanzig Jahre werden einige Teile defekt, andere gehen verloren. Das Puzzle ist nicht mehr vollständig. Es gibt keine originalen Ersatzteile mehr für das Puzzle. Sie möchten das Puzzle vervollständigen, aber die Ersatzteile passen nicht genau in das Puzzle. Was machen Sie jetzt?

Und jetzt stellen Sie sich vor: Das Puzzle ist Ihre Belegschaft!

Zeitmanagement im Supermarkt

14:30, offiziell Feierabend. Doch müssen Sie noch so viele Aufgaben auf der Arbeit zu erledigen, die Sie unbedingt machen müssen. Irgendwann gegen 15:30 lässt die Motivation nach. 16:00 machen Sie dann Feierabend. Das ist weder für das Unternehmen, noch für Sie auf Dauer gut. Vor einem Jahr sah die Situation tatsächlich noch so aus, dass…

Delegation als Erfolgsfaktor

Teilaufgaben an andere Mitarbeiter abzugeben, um sich selber zu entlasten, bezeichnet man als Delegation. Man versucht die gesamte Leitung zu optimieren, indem das Know-How der Mitarbeiter genutzt wird. Aus Mitarbeitersicht erhöht sich die Motivation und Arbeitszufriedenheit, indem der Mitarbeiter gefordert wird. Nicht jede Führungskraft hat die Fähigkeit zu delegieren. Das führt zu Frustation aller Beteiligten….

Führungsstile

Der Führungsstil bezeichnet ein typisches Verhaltensmuster des Führers. Ein Führungsstilmodell beschreibt Empfehlungen für Vorgesetzte mit Personalverantwortug. Führungsstilmodelle lassen sich gliedern anhand folgender drei Einflussgrößen: die Entscheidungspartizipation: Maß für die Beteiligung der Geführten an Entscheidungen die Beziehungsorientierung: Maß für Berücksichtigung auf emotionaler Basis die Aufgabenorientierung: Maß für Umfang der Aufgaben Grundsätzlich klassifiziert man zwei Hauptgruppen von…