Wie kann man Inventurdifferenzen vermeiden?

Ich habe meine Auszubildenden im Seminar gefragt, wie sie im Markt Inventurdifferenzen vermeiden können. Das ist Ihr Ergebnis: Mitarbeiter – Detektiv für die Abendstunden einstellen – Kamera-Überwachungssystem – Konsequenzen und Auswirkungen von Mitarbeiter-Diebstahl thematisieren – Verkaufsausnahmen regelmäßig überprüfen (Leergut, Storno, Warenrücknahme…) An der Kasse – Komplette Ware aufs Band – Zeitschriften und sperrige Waren hochheben lassen…

Wie sich ungünstige Lagerbestände in Kosten widerspiegeln…

Der Warenbestand ist im Einzelhandel hoch, meist zu hoch und gleichzeitig dann zu niedrig, wo mehr nötig ist. Zu viel Warenbestand verursacht vermeidbare Kosten, zu wenig Warenbestand führt zu entgangenen Umsatz wegen fehlender Verfügbarkeit. Automatische Bestellsysteme führen anhand vorher festgelegter Parameter zu eigenständiger Disposition. Es empfiehlt sich neben der regulären „Abverkauf x Lieferzeit“ (z.B. 10 Stück x…

Verräumen von Ware

Durch eine Suchmaschinensuche zu „5 Regeln für das Verräumen von Ware“ oder „Richtig Ware einräumen“ gelangen viele Benutzer zu meinem Blog. Deshalb möchte ich mich gerne den Interessierten widmen. „Ware verräumen, das kann doch jeder!“ Sicherlich, aber die Frage ist wie die Ware eingeräumt wurde. Fehlende Schulung der Mitarbeiter aus zeitlichen Gründen oder weil das…

Restware verarbeiten – Nutzenmaximierung durch langfristige Schulung

Teilaufgaben der Lagerhaltung sind die Sicherung- und Ausgleichsfunktion. Die Verkaufsbereitschaft wird gesichert durch Ware im Reservelager (z.B. Aktionsware, zu wenig Liefertage, Lieferschwierigkeiten, …). Mindestbestellmengen und zu großere Verkaufseinheiten können bei zu kleiner Verkaufsfläche dazu führen, dass die Ware durch das Reserverlager „ausgeglichen“ werden muss. Diese beiden Funktionen dienen somit auch der Gewinnmaximierung und Kundenzufriedenheit. Werden…

Lagerhaltung – Tiefkühlkostware (TKK)

Die Lieferung der Tiefkühkostware (TKK) erfolgt i.d.R. an mehreren Wochentagen. Dieser Umstand und dass die Truhen nicht ausreichend Verkaufsfläche bieten, machen die Lagerung von TKK-Ware erforderlich. Durch das TKK-Lager wird die Verkaufsbereitschaft gesichert, zeitliche Überbrückung (z.B. bei Streckenlieferanten mit Mindestbestellmenge) gewährleistet und auch werden Preisvorteile (Aktions-Einkaufspreise) ausgenutzt. Aus den Aufgaben der Lagerhaltung ergeben sich die…

Fehlende Abverkäufe

Fehlende Abverkäufe weichen vom durchschnittlichem bzw. prognostiziertem Abverkauf ab.  Normalerweise verkaufen Sie von der Pizza Ristorante Salame 10 pro Woche, allerdings musste der Artikel seit 2 Wochen nicht mehr disponiert werden, da kein Abverkauf war. Was ist los mit solchen Artikeln? Das kann, aber muss nicht die Soll-Ist-Bestand-Abweichung sein. Dabei kann man zwei Hauptursachen differenzieren: natürliche…