Posts tagged ‘Inventurdifferenzen’

September 6, 2015

Detektiveinsatz

Letzten Monat wurden bei uns in der Service-Theke fast 900 € an Bons nicht eingelöst, hauptsächlich zwischen 10:00 – 14:00, teilweise in Höhe von bis zu 50 €. Das sind vermeidbare Kosten. Alles klar, kurzfristig muss ein Detektiv her und langfristig müssen meine Mitarbeiter für das Thema sensibilisiert werden. Dann ruft mich die Firma für die Buchung des Einsatzes zurück und teilt mir mit, dass ein vierstündiger Detektiveinsatz nicht möglich wäre. Sie bieten aber an, dass der „Doorman“ (Türsteher) 4 Stunden seiner gewöhnlichen Tätigkeit nachgeht und danach 4 Stunden als Detektiv tätig wird.

Na, ob das Sinn macht, dass mein Doorman (kennt jeder hier im Markt) als Detektiv anschließend noch 4 Stunden tätig wird. Dieser Vorschlag hat die Kompetenz der Firma für mich wirklich in Frage gestellt….

August 8, 2014

Wie kann man Inventurdifferenzen vermeiden?

Ich habe meine Auszubildenden im Seminar gefragt, wie sie im Markt Inventurdifferenzen vermeiden können. Das ist Ihr Ergebnis:

Mitarbeiter

– Detektiv einstellen in den Abendstunden
– Kamera-Überwachungssystem
– Konsequenzen und Auswirkungen von MA-Diebstahl thematisieren
– Verkaufsausnahmen regelmäßig überprüfen (Leergut, Storno, Warenrücknahme, …)

Kasse
– Komplette Ware aufs Band
– Zeitschriften hochheben
– Keine Verwandte/Freunde abkassieren
– Richtige PLU-Nummern kontrollieren/sperren
– Testkäufe (intern und extern)
– Kassenzone genau beobachten (Kleinteile)

Organisation
– Bessere Einarbeitung, Schulung!
– „Verkostungen“ vorher abschreiben
– ALLES abschreiben (richtig wiegen, zählen)
– Wareneingangskontrolle durchführen
– Personaleinkauf direkt bezahlen + Unterschrift + Kassenbon
– Achtsamer Umgang mit Ware
– Optimale Bestellmenge
– Auf Taschen und Rucksäcke besonders achten
– Stichprobenkontrollen
– Wertvolle Waren in Vitrine (Spirituosen, Technik, Rasierklingen) oder nur ein Artikel in Verkaufsregel

Lieferanten
– Fahrer nie alleine lassen